Poesie des Lebens.
An * * *

„Wer möchte sich an Schattenbildern weiden,
Die mit erborgtem Schein das Wesen überkleiden,
Mit trügrischem Besitz die Hofnung hintergehn?
Entblößt muß ich die Wahrheit sehn.
5 Soll gleich mit meinem Wahn mein ganzer Himmel...

 
Der Sänger rührt der Leier goldne Saiten,
Und in der Seele ist das Lied erwacht;
Es strahlt durch das gewalt'ge Reich der Nacht
Ein göttlich Licht zum Opfer aller Zeiten.

Ein...


Indice

  • ...
Poet:


[p. 1]...
Poet:


Indice

Poet:

Indice

Poet:

Indice

Poet:
[p. 1]...
Poet:


[p. frontespizio]...
Poet: