. . .

German

Wie damals unsere Gespräche waren!
Freuden und Sorgen mußtest du bekennen
und mir die Namen deiner Freunde nennen.
Du kanntest viele Spiele und Gefahren.

Oft kam ein tiefres Licht in deine klaren,
enthüllten Blicke. Sanftestes Entbrennen
wies deine Wange. Glanz, der nicht zu nennen,
lag ausgebreitet über deinen Haaren.

Gedenkst du, Knabe, noch des Anbeginnes,
da unsrer Rede Fäden sich verbanden
und viele Dinge neue Deutung fanden?

Und die Beglückung ihres süßen Sinnes
 uns weit entführte auf den schönen Fährten,
und Träume kamen, die den Tag verwehrten.

HTML Title: 

. . .

Title Word Count: 
0
Include: 
Yes
Year Written: 
1990
Year Rounded: 
1 900
Poem StrLen Difference: 
57