Wenn meinen Theuren einst, wie mir geschieht,
Der Zeit Unbill zerstörend wird erfassen,
Sein Blut aussaugt und seine Stirn durchzieht
Mit schnöden Furchen; wenn einst wird erblassen
5 Sein Jugendmorgen unter Altersmüh’n;
Wenn Reize, denen er, ein Fürst,...

LXIII.
Nach frawen gunst streb nit so sehr/
Es ist umb sunst folg meiner lehr/
Die wort sein gut/
halt wol in hut/
was folgen thut.

Man gibt gut wort/ der sach ein schein/
Und loben fort/ wölln...

Poet:
Poet:
Poet:

Amours ! Amours ! ce m'as tu fait,
Qui m'as mis en si dur parti.
Se ne te feis je oncques meffait,
Et si ay tant de maulx parti
Largement m'en as departi ;
Et qui te fait de son cuer don,
A il doncques tel guerredon ?

Ton soulas est bien contrefait,...

Poet:

Como enjambre de abejas irritadas,
de un obscuro rincón de la memoria
salen a perseguirnos los recuerdos
de las pasadas horas.

Yo los quiero ahuyentar. ¡Esfuerzo tan inútil!
Me rodean, me acosan,
y unos tras otros a clavarme vienen
el agudo aguijón que...