I have seen an old street weeping—
Narrow, dark, ascending;
Water o’er the spires
Of a church descending;
The church thrice veiled—in rain,
In the shadow of the years,
In the grace of old design;
Dim dwellings, blind with tears,
...

[101] An Francisca de Warens

Gestern dacht’ ich eines Kusses,
Wie ihn deine Mutter gab;
In Erinn’rung des Genusses...

[11] An Madame de Warens

Nimm dieses Bild, mit ihm die alte Treue,
Das reine Herz, das einst sich dir geweiht.
...

[100] De Nußbaum a dr...

Poet: Paul Haller

[38]
DE PROFUNDIS
Es ist ein Stoppelfeld, in das ein schwarzer Regen fällt.
Es ist ein brauner Baum, der einsam dasteht....

Poet: Georg Trakl

Zu dir · du einzig teure · dringt mein schrei
Aus tiefster schlucht darin mein herz gefallen·
Dort ist die gegend tot · die luft wie blei
Und in dem finstern fluch und schrecken wallen.

5 Sechs monde steht die sonne ohne warm.
In sechsen lagert dunkel auf der...

[12] Ich baumle mit de Beene.

Meine Mutter liegt im Bette,
denn sie kriegt das dritte Kind;
meine Schwester geht zur...

Poet: Klabund

[16] Madame de Warens

Ich soll ihn lassen
Und kann’s nicht fassen;
Und du, mein Herz,
Du darfst es wagen,
5...

Wie volle weiße Maienblüten,
rund und mit rosigen zarten Spitzen,
sind deine jungen Brüste, Geliebte.

Über dem schmalen geschmeidigen Leibe
stehen sie hoch und reifen schwellend,
süße Granaten am biegsamen Stamme.
...

 Caballero de Friburgo, de un castillo de aventuras,
cuyas águilas audaces remontaron el Ideal,
soñadoras de los nidos de las líricas futuras,
la pupila al sol abierta, coronando las alturas
en el vuelo de armonías de...