Xxi.

HTML Title: 

XXI.

Title Word Count: 

1

Include: 

Yes

Collection: 

Poet: 

Year Written: 

1806

Year Rounded: 

1 800

Poem: 

XXI.
Ich habe sie gesehen
Auf Blumen in einem Sarg;
Das bleiche, traute Antlitz
Ein weißes Tüchlein barg.

Ich hob es in die Höhe
Und legte meine Hand
Auf ihre dunkeln Augen,
Auf ihre kalte Hand;

Auf ihre verschlossenen Lippen -
Ade, du blühendes Rot! -
O weh mir, ich mußte sagen:
Nun wahrlich ist sie tot!

Da liegt die edle Rose,
Die einst so purpurn gelacht;
Es hat ein fremder Künstler
Eine weiße aus ihr gemacht.

Da liegt sie so starr und traurig,
Als hätte sie nie gelebt;
Ach Gott, es nimmt mich Wunder,
Wo ihre Seele schwebt!

Kein Laut, kein Hauch, kein Ahnen,
Kein Flüstern um mich her!
Der Leib und ich in der Kammer
Und Alles still und leer!

Ich habe gespielt mit dem Leben
Und habe den Tod verlacht:
Nun ist er über mich kommen
Ganz höhnisch über Nacht (S. 92-93)

Poem StrLen Difference: 

0