"Die Liebe höret nimmer auf."

HTML Title: 

"Die Liebe höret nimmer auf."

Title Word Count: 

6

Include: 

Yes

Collection: 

Poet: 

Year Written: 

1902

Year Rounded: 

1 900

Poem: 

1. Kor. 13,8 - Joh. 15,1
Mel.: Jesu, du bist unaussprechlich

Herz, wenn du willst lieben,
So wie JEsus liebt,
Frage nicht, ob man dir gleiche
Liebe wiedergibt.

Wie die Sonne ihre Strahlen
Über alles gießt,
Nicht nur da, wo Blatt und Blüte
Ihr zum Danke sprießt:

So umschließ' auch du mit Liebe
Alles, was dir naht,
Schmück' mit dem, was dir gegeben
Jedem seinen Pfad.

Ob der Lohn für deine Liebe
Auch nur Kälte sei,
Dennoch lieb' du ohne Schranken
Innig, fest und treu.

Freu' dich, wenn sich And're sonnen
In der Liebe Glück,
Bitterkeit und Mißgunst trübe
Nimmer deinen Blick.

Ja, mußt du auch liebend stehen
Einsam und verkannt,
Werden alle Freudenstrahlen
Andern zugewandt, -

Dennoch! - denk an JEsu Liebe,
Treue und Geduld!
Denk' an Deines Herzens Kälte,
Deine Liebesschuld!

Kannst du wohl die Male zählen,
Wo du Sein vergaß't?
Wo du Seine Treu' mit Untreu'
Ihm erwidert hast?

O, wo wärst du, wenn Sein Lieben
Deiner Liebe glich',
Und im Maß, als du erkaltest,
Sie auch von dir wich'?

Sein Herz ist die heil'ge Quelle
Aller Liebeskraft;
Was du aus dir selber schöpfest,
Schwindet schattenhaft.

Eil' Ihm zu, der unermüdlich
Dir vergibt und gibt:
Daß du göttlich lieben lernest,
Wie dein HEiland liebt.
(S. 128-129)

Poem StrLen Difference: 

96